Gepostet: 18.01.2019

RomAnwalt Kanzlei Roman Weber LLM

Auffahren auf die Autobahn bei stehendem Verkehr

Zwar darf man auf dem #Beschleunigungsstreifen beim #Auffahren auf eine #Autobahn "überholen", doch hat man die Vorfahrt der (zumeist LKW) auf der durchgehenden #Fahrbahn zu beachten.

Nun hat das OLG #Hamm (Az 4 RBs 117/18 vom 3.5.2018) seine Entscheidung veröffentlicht, dass dies auch für den #Stop-and-Go Verkehr gilt.
Nur wenn der Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn gänzlich zum Stehen gekommen ist, und mit einer erneuten Fahrbewegung in kürzerer Frist nicht zu rechnen ist, gibt es keine Vorfahrt mehr, die der #Auffahrende missachten könnte.
Allerdings gilt weiterhin das Gebot aus Par. 1 Abs.2 #OWiG gegen das der Auffahrende verstößt, sofern er so dicht/ eng vor einem stehenden Lkw auf den rechten Fahrstreifen auffährt, dass der Fahrer ihn wegen des toten Winkels nicht ohne weiteres wahrnehmen kann.
Eine zwickelige Situation, wenn es zum Zusamnenstoss kommt.
Anwaltliche Hilfe ist ratsam!

Werbung und Tipps von #RomAnwalt aus #Detmold

Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.