Gepostet: 28.04.2020

RomAnwalt Kanzlei Roman Weber LLM

Erhöhte Sanktionen und neue Zeichen
Heute am 28.04. 2020 treten erhebliche Änderungen im #Strassenverkehr in Kraft.
Das betrifft zum einen Maßnahmen zum Schutz von Umwelt und Radfahrern, die zB nur mit größerem Abstand überholt werden dürfen, deren ausgewiesene Radwege nicht zugeparkt oder vor der Ampel durch haltende Kraftfahrzeuge versperrt werden dürfen. Grüne Pfeile -Schilder für Radler, Überholverbot Zeichen Kfz/ Radler kommen.
Auch wird zB das unterlassene Bilden der #Rettungsgasse mit bis 320 Euro, Fahrverbot und Punkte sanktioniert.
Schließlich werden auch die Folgen beim #Geschwindigkeitsverstoß mit PKW deutlich schärfer. Das betrifft die #Punkte, manchmal die Geldbuße, aber eben auch das obligatorische #Fahrverbot, das zB  außerorts bereits ab 26 km/h Überschreitung droht (früher bei Erstbesteigung erst ab 41km/h).
In der Konsequenz fällt damit auch die 26 km/h Regelung fällt weg: vormals drohte ein Regel- Fahrverbot erst bei zweiter Überschreitung von mindestens 26 km/h binnen Jahresfrist.
Gerade vor dem Hintergrund solcher Sanktionen ist der professionelle Umgang bei einem Bußgeldbescheid erforderlich.
Werbung für anwaltliche Dienstleistungen
Kanzlei Weber Detmold
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.